• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neue AG im Feld der politischen Bildung ab SJ 21/22

Unsere AG verfolgt das Ziel, Schüler*innen, also euch, zu ermöglichen, sich selbstbestimmt politisch zu bilden und vor allem nicht bei der Urteilsbildung stehen zu bleiben, sondern Möglichkeitsräume zu entwickeln und zu nutzen, die aktive politische Partizipation möglich machen. Problemhaltige Fragestellungen können sowohl schulische Kontexte aufgreifen als auch politische Probleme oder Konflikte unterschiedlichster Art fokussieren.
Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann ist unsere AG Politische Bildung und politische Partizipation das Richtige für Dich!

Frau Sösemann stellt sich vor

Studienkompass Leila Aljkovic 2019 kleinLiebe Schüler*innen der NGO,
ich bin Evi Sösemann und ich arbeite hier an der Schule als Sozialpädagogin.

Ich bin eine zusätzliche und neutrale Ansprechpartnerin für alle Themen, die Euch beschäftigen. Das kann Stress zu Hause sein, Sorgen, innere Konflikte, Schwierigkeiten in der Schule, Leistungsdruck, ihr wisst nicht wie ihr euch besser selbstorganisieren sollt….oder ihr wollt einfach mal mit jemanden reden.

Ich biete Euch Beratungsgespräche an, in denen wir zusammen die Gelegenheit haben, Gedanken und Gefühle zu sortieren und eine erste Orientierung zu gewinnen. Sollte es nötig sein, unterstütze ich Euch bei der Vermittlung, was externe Angebote betrifft.

Zur Terminvereinbarung kommt einfach vorbei, schreibt mir eine Mail oder kontaktiert mich über das Schulportal. Gerne könnt Ihr mich auch über WhatsApp erreichen.

Dienstag und Mittwoch/ in der B Woche auch Freitag
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0157 39390424
Raum 101

 

Was geht uns der 8. Mai an?

Der 8. Mai 1945 markiert das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa. Als Gedenktag erinnert er jährlich an die tiefe Zäsur von 1945, den Neuanfang und die doppelte Befreiung von Krieg und Nationalsozialismus. Heute ist der 8. Mai als Gedenktag für das Selbstverständnis der Bundesrepublik Deutschland nicht mehr wegzudenken.

Schülerinnen und Schüler des DS-Kurses der E-Phase von Herrn Gengnagel haben nach Spuren von Verfolgung, Widerstand und jüdischem Leben an Orten in Frankfurt in der Zeit des Nationalsozialismus geforscht. An diesem Projekt, das am 8. Mai 2021 online ging und das bis zum 9. November, dem Tag des Gedenkens an die Novemberpogrome fortgeführt werden soll, haben sich bisher vier Schulklassen beteiligt. Die Orte haben sie unter anderem in Beiträgen aus Film, Audio, Originaldokumenten und Fotos dokumentiert und diese in einem virtuellen Stadtplan verlinkt Link Symbol. Die Schülerinnen und Schüler erzählen hier von einzelnen Biografien, aber auch von Plätzen, Denkmälern, Synagogen, ehemaligen Geschäften, Institutionen oder Stiftungen.

Am 8. Mai 2021, bei der Gedenkveranstaltung zur Befreiung von Faschismus und Krieg auf dem Römerberg, haben Schüler*innen des DS-Kurses der NGO das Projekt des Schultheater Studios Frankfurt Link Symbol gemeinsam mit Schüler*innen der Carl-Schurz-Schule vorgestellt und damit ein Zeichen für Verständigung, gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenhass gesetzt.

Römerberg 08.Mai 2021 skaliertLicht und LuftbadLink SymbolTrailer 08.MaiLink Symbol

Link zum interaktiven Stadtplan: Link Symbol

Link zum Video-Trailer: Video icon

Frank Nonnenmacher über die 68er-Bewegung, die RAF und „die Generation, die vergessen wollte“

Am Montag, den 03.05.2021, begrüßten wir, die Klasse 11F, Dr. Frank Nonnenmacher, Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, online in unserem Deutschunterricht. Im Zuge unserer Unterrichtseinheit aus dem ersten Halbjahr, in der sich unser Kurs mit der Thematik der 68er-Bewegung und der Roten Armee Fraktion (RAF) im Kontext der Analyse des Romans „In seiner frühen Kindheit ein Garten“ beschäftigte, bekamen wir nun die Möglichkeit, Dr. Frank Nonnenmacher Fragen rund um das Thema, aber auch zu seinen persönlichen Meinungen und Ansichten, zu stellen.

Die Berufsberatung ist auch weiterhin für Sie da!

Flyer BSO Frau König

 

Wissenschaftsvortrag im Rahmen der Politischen Bildung von Prof. Dr. Engartner (Goethe-Uni) zum Thema „Staat im Ausverkauf - Privatisierung in Deutschland“ an der NGO

Am Montag, den 19.04.2021, fand an der NGO für alle Schüler*innen der Q2 eine zweistündige digitale Live-Vortrags-Veranstaltung mit Diskussion von Prof. Dr. Tim Engartner im Rahmen des Faches Politik & Wirtschaft zum Thema „Staat im Ausverkauf – Privatisierung in Deutschland“ statt.

 

 


Polnisch als Unterrichtsfach

Ab dem Schuljahr 2021/2022 bietet die Neue Gymnasiale Oberstufe als erste Schule in Hessen Polnisch als neu beginnende Fremdsprache an.

Polinisch KCGO

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Link Symbol

 

„Staat im Ausverkauf. Privatisierung in Deutschland"

 PoWi-Vortrag mit Diskussion für die Q2 von Prof. Dr. Engartner (Goethe-Universität)

 
Liebe Schüler*innen (der Q2), liebe Kolleg*innen,
 
wir freuen uns am Montag, den 19.04.2021, in der 3. und 4. Stunde, Herrn Prof. Dr. Engartner, Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften, via Zoom zu einem spannenden digitalen Live-Vortrag begrüßen zu dürfen und damit trotz Corona live einen ausgewiesenen Experten für den Wandel von Staatlichkeit, insbesondere Privatisierungsprozesse und Rekommunalisierungspotenziale, bei uns zu haben.
 
Ralph Blasche, Faruk Doganci, Claus Overmann

Technik-AG

In naher Zukunft soll es an der NGO eine Technik AG geben. Hier geht es um Kenntnisse im Bedienen von Tonmischpulten/PA-aussteuern/Verkabelung sowie das Bedienen von Lichtpulten und Szenenprogrammierung.

Interessenten an den Lichtpulten würden in regelmäßigen Abständen mit DS zusammenarbeiten, die Leute am Tonpult in regelmäßigen Abständen mit der Musik-AG.

Bei Veranstaltungen müssten diese Personen bereit sein, sich freizustellen und an den Projekten mitzuarbeiten, um ihr erworbenes Wissen einzusetzen.

AG-Leitung: Herr Reichardt

Neues von der Musik-AG

Die Stücke „You“ von J. Arthur und „Sweather Weather“ (sprich: Swesserwesser) haben wir mit der AG geprobt und aufgenommen. Normalerweise hat die Musik-AG ihre regelmäßigen Auftritte im Rahmen schulischer und außerschulischer Veranstaltungen. Aus bekannten Gründen haben diese länger nicht stattgefunden.

Damit die Probenarbeit und deren Ergebnisse nicht im Äther verhallen, es schöne Dokumente der eigenen Arbeit und des eigenen, künstlerischen Ausdrucks, Zeugnisse der musikalischen Arbeit an der NGO sind, machen wir am Ende eines Probenabschnittes einen Aufnahmetag, um die Ergebnisse festzuhalten. Jetzt sind diese Aufnahmen umso wichtiger, da uns die Aufführungen fehlen, um auf uns aufmerksam zu machen und neue Musiker zu werben, die regelmäßig an den Proben teilnehmen. Unser Schlagzeuger ist leider nicht mehr bei uns … deshalb sind die beiden neuen Stücke „Bitter End“ und „All I Want“ ohne Schlagzeug. Sie schreien geradezu nach einem Schlagzeuger oder einer Schlagzeugerin. „Bitter End“ und „All I Want“ sind auch noch keine Endprodukte:

All I want [noch nicht fertig, ohne Schalgzeug]

Bitter End [Anfang Februar 2021 fertig geworden, ohne Schlagzeug!]

You [von J. Arthur, in den Sommerferien 2020 aufgenommen]

Sweater Weather [von The Neighbourhood, in den Sommerferien 2020 aufgenommen]

Jonas Hadoud [Gesang und Gitarre]
 
Die gesamte Musik-AG [Paul Grabisch, Jonas Hadhoud, Jannis Podeyn, Paula Weihrauch und Leyla Zrelli]

 

Wir arbeiten aktuell an:

  • Bitter End - Rangn'Bone Man
  • Trouble - Coldplay
  • All i want - Highschool Musical
  • Neu & noch nicht begonnen: Afraid - The Neighbourhood

Wir suchen DRINGEND:

SCHLAGZEUGER/IN
Außerdem:
BASS !!! Bassfrauen besonders willkommen
Und
GITARRE !!!
Andere Instrumente sind auch willkommen!

Musikalische Grundkenntnisse sind nicht unwichtig. Ihr müsst keine Top-Musiker sein und dürft euch gerne einarbeiten. Aber regelmäßige Teilnahme und eine gewisse Übeleistung im Hintergrund sind dringend erwünscht. Unterschiedliche Niveaus lassen sich kombinieren. Spaß und Leidenschaft am gemeinsamen Musizieren sind wichtiger als fortgeschrittenes instrumentales Spiel.

Wir haben aktuell begonnen mit „Afraid“ von The Neighbourhood“ und haben im Warteraum „Wayward Son“ von Kansas (ohne SchlagzeugerIn nicht zu proben). Neue Stücke werden von allen vorgeschlagen, aber schließlich von mir, je nach Gruppentauglichkeit und Realisierbarkeit, ausgewählt.

Unsere Probentermine sind immer Donnerstags, in der 8. und 9. Stunde, im Musikraum im 5. Stock [Raum 503]

AG-Leitung: Herr Reichardt

 

 

Virtueller Tag der offenen TürTag der offenen Tuer Logo

Virtuelle Führung durch die Neue Gymnasiale Oberstufe: pdf Symbol

Informationen zur gymnasialen Oberstufe und zur Kursbelegung in der E-Phase: pdf Symbol