• 1
  • 2
  • 3
  • 4

DS Aufführung Q4 11.02.2020

    
am: 11.2.2020
um: 19 Uhr
im Raum 509
Inszenierungen der Q3-DS-Kurse
frei nach Goethe
Spielleiter*innen:
Frau Förtsch und
Herr Baumung

Schulwettbewerb  2020Jugend debattiert

 Am Mittwoch, den 5. Februar 2020, fanden in der 4./5. Stunde die beiden Qualifikationsrunden des Schulwettbewerbs Jugend debattiert statt.

Je zwei Vertreter_innen der acht 11. Klassen 11A bis 11H debattierten in vier Gruppen à zwei Pro- und zwei Contra-Debattant_innen vor großem Publikum, ihren Klassen, zwei Themen:

  • Sollen Studienfahrten an der NGO klimaneutral sein?
  • Sollen Innenstädte für SUVs gesperrt werden?

Sie wurden juriert von Dreier-Jurys, die sich aus Lehrkräften und Schüler_innen der 12. und 13. Klassen zusammensetzten, die in den letzten beiden Jahren selbst mit Erfolg am Schulwettbewerb teilgenommen hatten.

 201mit Jury b skaliert Vorschau202 mit Jury skaliert VorschauLenaSophia skaliert Vorschau

Für das Finale am Montag, 10. Februar 2020, 5./6. Stunde zur Frage „Sollen die Anwendungsgebiete und der Einsatz von Robotern in der Pflege erweitert werden?“ qualifizierten sich hierbei:

  • Madeleine Grün, 11B,
  • Sophia Paula Rak, 11H,
  • Hannah Katja Schmitt 11H,
  • Marina Tasocak, 11B

Allen Teilnehmer_innen einen Glückwunsch zur erfolgreichen Teilnahme, allen Juror_innen und Helfer_innen Danke für die Mithilfe, und den Finalistinnen viel Erfolg und Spaß beim Finale!

Christina Sheneman-Wolf
[Schulkoordinatorin für Jugend debattiert an der NGO]

Regeln für Abi-Plakate

Abi-Plakate dürfen ab Freitag, den 13. März 2020 angebracht werden.

  • Innen, im Gebäude:

Aus Platzgründen ist eine maximale Größe von DINA2 zulässig. [Dies gilt im Eingangsbereich und in der Mensa]

Die Fenster und die Vitrinen müssen frei bleiben. ACHTUNG: Anbringung nur mit Klebeband, welches sich rückstandsfrei entfernen lässt

  • Außen, im Schulhof:

Hier dürfen größere Plakate oder Laken angebracht werden. ACHTUNG: Der Platz ist begrenzt. Deshalb bitte die Größe entsprechend anpassen.

 

Hinweis: Die Schule wird um 17:00 Uhr geschlossen, donnerstags bereits um 16:00 Uhr.

Die Abi-Plakate müssen spätestens am Freitag, den 04. April 2020 abgehängt werden, sonst werden sie entsorgt.

 

Zwölftonkomposition - Der Aufbruch in die Moderne

Der Aufbruch in die Moderne ist eines der Themen im Fach Musik in der Q3. Die vorliegenden Kompositionen wurden (bis auf das Klavierstück und das letzte Stück) sämtlich von Schülerinnen und Schülern des Grundkurses Musik Q3 von Herrn Oliver Reichardt komponiert und waren praktischer Bestandteil einer Klausur.

Hintergrundinformationen:
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts scheint das Harmonische System bis an seine Grenzen ausgereizt. Die Komponisten stehen vor dem Dilemma, nichts mehr Neues sagen zu können, ohne das Alte bloß zu wiederholen. Eine Weiterentwicklung des tradierten Harmonischen Systems scheint nicht mehr möglich. Die Komponisten gehen an unterschiedlichen Zentren der Musikwelt verschiedene Wege, um diesem Stillstand zu entkommen. Ein Weg ist der Arnold Schönbergs, der ein System zur Komposition entwickelt, in dem alle 12 Töne der Tonleiter gleichberechtigt sind, die Dodekaphonie oder Zwölftontechnik. Diese Technik erfordert nicht notwendiger Weise eine profunde, über viele Jahre erworbene Kenntnis der Harmonielehre, sondern lässt sich relativ leicht anwenden. Erlernte Gestaltungsmittel können hier Anwendung und Ausdruck finden und es ist eine willkommene Möglichkeit für die Schüler kreativ tätig werden zu können.

Hören Sie die Kompositionen in einer Aufzeichnung vom 11. 11. 2027 im kleinen Sendesaal des Häsischen Rundfunks.

Viel Vergnügen beim Hören wünschen die Meisterschüler und ihr Meister.

Mitschnitt des Konzertabends der Meisterklasse im Fach Komposition

 

Belgien-Austausch 2019

Bericht von Paula Götz und Emilia Schifferer (11B)

Dienstag, 15.10.2019:
Pünktlich um 17:40 Uhr trafen wir uns am Flixbus Bahnhof  und warteten gespannt auf unsere Austauschpartner/innen. Nach einer Stunde Verspätung, viel Chaos und der falschen Busstation später, gab es ein erstes herzliches Hallo. Daraufhin ließen alle den Abend entspannt zusammen mit ihren Austauschpartnern ausklingen.

 

 

 

 

SV-Seminar in Heppenheim im Haus am Maiberg - Yes, we can!

Bericht von Josephine Levi (12D)

Der SV-Vorstand, Teile des Schülerrats und die Verbindungslehrkräfte (Christiane Köhler, Ralph Blasche) haben von Donnerstag den 24.10.19 bis zum Freitag den 25.10.19 an einem Seminar im Haus am Maiberg teilgenommen. Dank des Seminars ist die Schülervertretung enger zusammengewachsen und nun bereit, sich neuen Aufgaben zu stellen!

 

 

 

 

Chemie-Leistungskurs (Q1) besucht das Schülerlabor der Universität Gießen

Am Montag, den 16.09.2019, besuchte der Chemie-Leistungskurs der Q1, unter der Leitung von Herrn Faruk Doganci, das Schülerlabor der Universität Gießen. Die Schülerinnen und Schüler führten Experimente zu den Themen „Lebensmittel“ und „Baustoffe“ durch. Sie stellten einen Kleber aus einem Frostschutzmittel her, vergoldeten Baumetalle und nutzten Milch, um einen Kunststoff herzustellen. Außerdem gingen sie dem Zucker auf die Spur, indem sie verschiedene Lebensmittel auf den Zuckergehalt untersuchten und die enthaltenen Proteine nachwiesen. Im Laufe des Tages entschlüsselten sie auch eine geheime Botschaft von einem Liebesbrief und stellten mit Ketchup einen chemischen Regenbogen in einem Reagenzglas her.

 

 

 

 

 

Musik-AG nimmt Demosongs auf

Am Samstag, den 25.08.2019, haben sich die Teilnehmer der AG Musik einen Tag lang getroffen, um einen Teil der geprobten Stücke aufzunehmen. Die meisten Songs wurden mit zehn Spuren gleichzeitig aufgenommen. 

Beteiligte AG-Teilnehmer: Paul Grabisch, Jonas Hadhoud, Jannis Podeyn, Paula Weihrauch und Leyla Zrelli

 

 

 

 

 

 
Jonas Hadoud [Gesang und Gitarre]
 
Die gesamte Musik-AG [Paul Grabisch, Jonas Hadhoud, Jannis Podeyn, Paula Weihrauch und Leyla Zrelli]

Fachseminar zur Globalisierung im Haus am Maiberg für politische und soziale Bildung

Von: Leonardo Osman (13B)

Thema: Mein Konsum verursacht deine Armut – Globale Strukturen erkennen und Handeln bedenken

Im Zuge des Politik- und Wirtschaftsunterrichts fand vom 20.-21.08.2019 auf Initiative von Herrn Blasche das finanziell geförderte Seminar der Klasse 13B im ,,Haus am Maiberg“ in Heppenheim statt. Das ,,Haus am Maiberg“ ist eine Einrichtung, welche sich auf politische und soziale Bildung spezialisiert hat und in enger Kooperation mit der Neuen-Gymnasialen-Oberstufe steht. Als Tutor der Klasse und Fachlehrer für PoWi begleitete Herr Blasche uns bei dieser Exkursion.


Aufnahme in das Förderprogramm Studienkompass - Wir gratulieren!

Studienkompass Leila Aljkovic 2019 kleinWir gratulieren Leila Aljkovic, Klasse 12B, zur Aufnahme in das Förderprogramm Studienkompass! In einer feierlichen Veranstaltung am Friedrich-Dessauer-Gymnasium wurden am 28.8.19 die 20 neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Regionalgruppe Frankfurt begrüßt. Leila wurde als erste Schülerin der NGO nach einem längeren Verfahren aus über 300 Schülerinnen und Schülern ausgewählt. Der Studienkompass fördert begabte Jugendliche aus nichtakademischen Familien drei Jahre lang und unterstützt sie bei der Studien- und Berufsorientierung durch Workshops, Veranstaltungen und Exkursionen. Damit werden Schülerinnen und Schüler ermutigt, ein Studium aufzunehmen und spätere Studienabbrüche vermieden.Wir freuen uns, dass Leila die nächsten drei Jahre durch den Studienkompass begleitet wird und sind gespannt, was sie berichten wird.

Christina Förtsch und Ralf Gengnagel
[Schulkoordinatorin und Schulkoordinator für den Bereich Berufliche Orientierung an der NGO]

Nähere Informationen zum Studienkompass finden Sie hier:

Studienkompass

Modellprojekt: Politische Partizipation als Ziel der Politischen Bildung. Zum politischen Partizipationsprojekt der Klasse 12B

Von: Sohaila Fahimy (13B)

Im Zuge des Politik- und Wirtschaftsunterrichts beschäftigte sich die Klasse 12B im Schuljahr 2018/19 mit der Problemthematik „Armut und Reichtum in Deutschland. Geht es in der BRD sozial gerecht zu?“ Dabei bekam die Klasse die Chance, gemeinsam an Projekten im „Haus am Maiberg“, einer Institution für politische und soziale Bildung, zu arbeiten. Begleitet wurde diese Einheit von dem Fachlehrer und Tutor Herr Blasche und dem Jugendbildungsreferenten Alexander Mack sowie seiner Praktikantin. Auch Geschichts- und DS-Lehrer Herr Erbe unterstützte die Klasse bei einem der Besuche in Heppenheim.