• 1
  • 2
  • 3

SV-Seminar in Heppenheim im Haus am Maiberg - Yes, we can!

Bericht von Josephine Levi (12D)

Der SV-Vorstand, Teile des Schülerrats und die Verbindungslehrkräfte (Christiane Köhler, Ralph Blasche) haben von Donnerstag den 24.10.19 bis zum Freitag den 25.10.19 an einem Seminar im Haus am Maiberg teilgenommen. Dank des Seminars ist die Schülervertretung enger zusammengewachsen und nun bereit, sich neuen Aufgaben zu stellen!

 

 

 

 

 

Donnerstag:

Schon morgens haben wir uns alle am Hauptbahnhof versammelt, um mit der Regionalbahn nach Heppenheim zu fahren. Manche kannten sich schon und manche hatten sich noch nie zuvor gesehen. Nach der frühen Sporteinheit (dem Hinauflaufen zur Akademie für politische und soziale Bildung) haben wir die Zimmer bezogen und uns dann unten im Seminarraum getroffen. Zum Einstieg haben wir ein paar Kennenlernspiele gespielt. Später haben wir dann unsere Rechte und Pflichten in der SV kennengelernt. Gegen Abend haben wir mit der Methode ,,Zukunftswerkstatt” Kritik an der Schule geübt und Verbesserungsvorschläge entwickelt. Nachdem wir schon gar nicht mehr mit Vorschlägen aufzuhalten waren, wurden wir in den freien Abend entlassen. 

Freitag

Mit der Kritik vom Vorabend wurde heute weitergearbeitet. Wir haben eine Wunschschule erstellt und so Projekte in die Welt gerufen. In der Projektplanung für die NGO haben wir nicht nur die Details besprochen, sondern auch den zeitlichen Rahmen und die Personenzuordnung. Dies bedeutet, dass die Verbesserungen der Schule auch wirklich durchgesetzt werden!

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Fazit

Wir haben vieles im Haus am Maiberg gelernt, vor allem aber sind wir näher zusammengewachsen. Wir haben nun neue Motivation gefasst, um viele Projekte in der Schule umzusetzen, und um bestmöglich die Schülerschaft zu vertreten.